Menu

update-Erstkäuferanalyse

update-Erstkäuferanalyse -  so sichern Sie den Erfolg ihrer noch jungen Neueinführung!

Der Status:
Quantitative Daten aus Haushaltspanels ermöglichen es, sich einige Zeit nach Neueinführung von Produkten bzw. Marken ein sicheres Bild davon zu machen, wer gekauft hat und wo (welche Zielgruppe, in welcher Einkaufsstätte?).

Unser kompakter, qualitativer Forschungsansatz - ihr Nutzen:
Die update-Erstkäuferanalyse setzt bei Bedarf auch zeitlich früher an und geht inhaltlich deutlich weiter bzw. tiefer.
Das Ziel ist die Bereitstellung von direkten feedback-Informationen aus ihrer aktuell wichtigsten Consumerzielgruppe, nämlich der, die sie schon mal erreicht haben.
Es gilt bei diesen "early adopters" reale Erfolgsfaktoren und/oder Barrieren so früh wie möglich zu erkennen und zu verstehen.
Auf  dieser Basis werden Empfehlungen erarbeitet, die es ermöglichen ihren Erfolg zu verstärken oder ggf. - durch frühzeitige Korrekturen an Packung, Produkt, Werbung, P.O.S. Auftritt - Flops  zu vermeiden.

Vorgehensweise:
Wir identifizieren reale Erstkäufer und Kenner ihres Neu-Produktes und führen mit diesen thematisch offene Einzelinterviews durch.

Dabei lassen sich in der Regel grundsätzlich 3 prototypische Gruppen unterscheiden:

  • Erstkäufer mit Wiederkaufbereitschaft ("Zufriedene")
  • Erstkäufer ohne Wiederkaufbereitschaft ("Unzufriedene")
  • Kenner des Produktes, die aber bisher nicht gekauft haben ("Indifferente")

Ob alle 3 Gruppen benötigt werden und die jeweilige Fallzahl richtet sich nach ihrem genauen Erkenntnisinteresse, ist also inhaltlich und kostenseitig flexibel.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Mehr erfahren >>

Ok